Zum Inhalt springen
30.06.2019

65, 50 und 40 Jahre Priester: Jubiläen im Domkapitel

Das Domkapitel bei der Feier des Gottesdienstes

Domdekan Dr. Stefan Killermann (Mitte) zelebrierte den Festgottesdienst mit dem Eichstätter Domkapitel, darunter die Jubilare Monsignore Rainer Brummer (ganz links) und Monsignore Paul Schmidt (5. von rechts). pde-Foto: Norbert Staudt

Eichstätt. (pde) – In einem festlichen Gottesdienst hat das Eichstätter Domkapitel die Priesterjubiläen drei seiner Mitglieder gefeiert: Prälat Alois Brandl ist seit 65 Jahren Priester, Monsignore Rainer Brummer seit 50 Jahren und Monsignore Paul Schmidt seit 40 Jahren. Brandl konnte aus alters- und gesundheitlichen Gründen am Gottesdienst nicht persönlich teilnehmen.

Domdekan Dr. Stefan Killermann stellte zu Beginn des Gottesdienstes die wichtigsten Stationen der Jubilare vor: Alois Brandl (92) war zunächst Kaplan in Ingolstadt-Unsernherrn und Schwabach sowie als Seelsorger der Kuratie St. Gabriel in Nürnberg. 1967 übernahm er die Pfarreien Berg in der Oberpfalz und Hausheim. 1979 wurde Alois Brandl als Finanzdirektor und Ehrendomherr nach Eichstätt berufen, 1983 zum Domkapitular gewählt und 1997 emeritiert. 2000 wurde ihm der Titel eines Päpstlichen Ehrenprälaten verliehen.

Rainer Brummer (77) war Kaplan in Monheim, Ingolstadt, Nürnberg-Eibach und Weißenburg. Ab 1974 war er Religionslehrer am Ingolstädter Gnadenthal-Gymnasium. 1997 wurde Brummer Domkapitular und Leiter der Hauptabteilung Seelsorge/Weiterbildung im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. 2008 verlieh ihm Papst Benedikt XVI. den Ehrentitel „Kaplan seiner Heiligkeit“ (Monsignore). Von 2009 bis 2012 war Rainer Brummer Caritasdirektor und Leiter der Hauptabteilung Caritas und Soziales im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt. Domkapitular Rainer Brummer ging 2012 in den Ruhestand.

Paul Schmidt (66) war in seinen Kaplansjahren in Pollenfeld, Wassertrüdingen, Feucht, Schwabach, Roth, Penzenhofen, Zell und Neumarkt tätig. 1985 wurde er Pfarrer in Pleinfeld und St. Veit, später zusätzlich noch in Walting. 1990 wurde Paul Schmidt Pfarrer in Dollnstein. Von 2008 bis 2014 leitete er das Collegium Orientale in Eichstätt. 2009 verlieh ihm Papst Benedikt XVI. den Ehrentitel „Kaplan seiner Heiligkeit“ (Monsignore). 2010 wurde er Domvikar, 2011 dann Domkapitular. Seit 2014 ist Monsignore Paul Schmidt Leiter der Hauptabteilung Personalkammer für die Pastoral im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt.

Die nächsten Termine

Freitag, 18. Oktober
19.00 Uhr
Spiele-Casting
Ort: Stadt- und Pfarrbücherei Herrieden
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden + Stadt- und Pfarrbücherei Herrieden
Montag, 28. Oktober
Dekanatsministranten-Fahrt
Ort: Wüstenrot - Steinknickle
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden
Sonntag, 03. November
18.30 Uhr
Jugendgottesdienst
Ort: Stiftsbasilika Herrieden
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden
Freitag, 15. November
Jugendleiterausbildung (Grundkurs I und Aufbaukurs)
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden, BDKJ Herrieden
20.00 Uhr
Nacht der Lichter
Ort: Dom, Eichstätt