Zum Inhalt springen
29.02.2020

Dekan Peter Hauf ins Amt eingeführt

Herrieden. (hmr) − Generalvikar Pater Michael Huber aus Eichstätt überreichte Stadtpfarrer Peter Hauf im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes am 16. Februar die Ernennungsurkunde zum Dekan des Bischöflichen Dekanates Herrieden. Den vom Stiftsbasilikachor gestalteten Einführungs-Gottesdienst konzelebrierten insgesamt 15 Geistliche aus dem Dekanat Herrieden und den angrenzenden Dekanaten Eichstätt, Habsberg, Roth-Schwabach und Weißenburg-Wemding.

Generalvikar Huber wünschte viel Freunde am Dienst und beim Aufbau der Gemeinde und wies darauf hin, dass die Kunst eines Leitungsamtes es sei, die Dinge in Einklang zu bringen. Territorial umfasst das Dekanat Herrieden den zum Bistum Eichstätt gehörenden Teil des Landkreises Ansbach. Der neue Dekan ist damit zuständig für ca. 27.000 Katholiken in 21 Pfarreien die auf einer Fläche von etwa 853km² leben. Zu den Aufgaben eines Dekans gehören u.a. die gemeinsame pastorale Tätigkeit im Amtsbezirk zu fördern sowie Sorge für ein Pfarreien und Pastoralräume übergreifendes Planen und Handeln zu tragen.

Die nächsten Termine

Sonntag, 22. Mai
16.00 Uhr
Um Gottes Willen....! Jona und der Weg nach Ninive
Ort: 91560 Heilsbronn, Refektorium, Münsterplatz 1
18.30 Uhr
Dekanatsjugendgottesdienst
Ort: Frauenkirche Herrieden
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden
Samstag, 04. Juni
10.00 Uhr
16.00 Uhr
Montag, 06. Juni
Jugendfahrt - In Südbayern auf der Suche nach dem Hl. Benedikt
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden